Absage Hike&Fly Bergell

Hallo zusammen.

Ich war dieses Jahr bereits drei Mal mit Schirm im Bergell unterwegs. Und einmal sogar ohne, um potentielle Startplätze auszukundschaften. Ich wurde fündig 🙂
Von den drei Malen mit Schirm konnte ich selbigen nur zweimal dazu nutzen mich hinunterzubefördern, das dritte Mal musste ich ihn runterschleppen…

Wenn es nur das eine Mal runtertragen gewesen wäre, würde ich diese Mail bestimmt nicht so schreiben, aber ich fühle mich recht unwohl, Euch alle auf ein solches Experiment mitzunehmen, zumindest zum jetzigen Zeitpunkt.

Die Sache ist die: der Einzige der zurzeit im Bergell rumzufliegen versucht bin ich. Flugschulen hat es keine und auch sonstige Wind-Experten fehlen. Und mit insgesamt fünf Flügen, die nicht alle gaanz sauber waren, würde ich mich definitiv nicht als solchen bezeichnen.
Deshalb hält sich mein Erfahrungsschatz in sehr sehr überschaubaren Grenzen, und das hat mir auch schon zu einem sehr wüsten Klapper verholfen. Auch von der Talsohle aus beobachtet, verhaltet sich das ganze (Tal)-Windsystem sehr unberechenbar…

Ich habe mich entschieden das diesjährige Hike-and-Fly Bergell abzusagen, eben weil das für alle ein schönes Erlebnis werden soll. Wenn ich dieses Jahr noch ein paar Flüge mehr in meinem abgelegenen Tal machen kann, und so mehr wertvolle Erfahrung sammeln kann, vor allem wegen dem saumässigen Talwindsystem, dann steht einer zukünftigen Austragung sicher nichts im Weg.

Die Hütte hätte ich schon organisiert gehabt, und auch in etwa die zu wandernden Routen, aber eben. Unter diesen Umständen wäre das eine zu grosse Lotterie, und wenn dann nur ein mittelmässig bis miserables Wochenende in Erinnerung bliebe wäre auch niemandem geholfen.

Ich danke Euch für das Verständnis. Ich werde es bestimmt nachholen!

Freundliche Grüsse und allzeit anliegende Strömung wünsche ich!

Claudio

Ein Gedanke zu „Absage Hike&Fly Bergell“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.