Zwinschenrangliste Bier- & Burgerflüge

Untenstehend findet ihr die Zwischenrangliste unserer Bier und Burgerflüge. Neu ist diese Saison, dass pro Pilot nur eine Prämie vergeben wird und zwar diejenige, bei welcher man am Meisten herausfliegen konnte. Somit könnt ihr auch als 2. oder 3. Platzierte noch eine Prämie gewinnen, falls die besser platzierten Piloten schon bei einer anderen Prämie gewonnen haben.

Ändu Nydegger gewinnt die Sport-Wertung am SC-Interlaken!

Am Samstag 1. April wurde der erste Swiss Cup dieses Jahres in Interlaken durchgeführt. Die Prognosen waren relativ schlecht, doch die optimistischen Piloten, welche die Anreise auf sich genommen haben, wurden belohnt. Das Wetter war deutlich besser als prognostiziert und es konnte ein toller 42km Task über insgesamt 8 Wendepunkte geflogen werden -> Start Beatenberg – Niederhorn – Harder – Gemmenalphorn – Rothorn – Harder – Niederhorn – Unterseen – Landeplatz Lehn.

Andreas Nydegger holte sich mit seinem UP Trango X-Race dabei den tollen 1. Rang in der Sportwertung. Herzliche Gratulation! In der Gesamtwertung wurde er sehr guter 12ter von insgesamt 45 teilnehmenden Piloten und liess damit so einige Piloten mit Hochleistungsgeräten hinter sich. Auf die Spitze verlor Ändu nur knappe 10min und war mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 30km/h sehr schnell unterwegs.

Weiter waren auch Moritz Leiser und Niko Koch dabei und konnten gute Resultater erziehlen. Moritz Leiser wurde guter 4. in der Sportklasse und lieferte sich am Ende ein tolles Kopf an Kopf Rennen mit einem Gin Carrera Pilot, welches er zu seien Gunsten entscheiden konnte. Bravo!

Niko Koch hatte leider etwas weniger glück und musste nach ca. der Hälfte des Taskes landen.

Am Sonntag konnte wegen zu schlechtem Wetter leider nicht mehr geflogen werden.

Nochmals herzliche Gratulation an alle und auf weitere solch erfreuende Resultate

Bericht und Resultate

Bier&Burger Flüge

Auch dieses Jahr gibt’s wieder die Bier&Burgerflüge! Die Aufgabenstellung seht ihr auf der angefügten Grafik. Neu ist auch etwas für die Hike&Fly’er dabei!

Falls ihr einen Bier&Burger-Flug macht, schickt mir dazu bitte den Track oder die Fotos innerhalb von 2 Wochen, damit ich die Rangliste fortlaufend aktuell halten kann. Wer den Flug bei mir nicht meldet bekommt auch kein Bier oder Burger 😉

Wer im 2017 schon Hike&Fly’s im Jura oder andere Flüge gemacht hat, soll mir dies doch so bald als möglich mitteilen.

Viel Spass beim fleissigen Bier&Burger sammeln und einen guten Start in die Flugsaison 2017!

Briefingfliegen 10.7.16

Am Sonntag führten wir das dritte Briefingfliegen dieses Jahres durch. Es konnten vordefinierte Wegpunkte abgeflogen werden, die je nach Schwierigkeitsgrad unterschiedlich viele Punkte gaben. Wem es gelang, danach noch zum Landeplatz zurückzufliegen, konnte zusätzlich noch Punkte holen mit Sandsackabwerfen und Punktelanden. Leider konnte dieses Mal keiner die zusätzlichen 5 Punkte für das zerplatzen des Ballons ergattern, jedoch waren einige nur knapp davon entfernt.
Die Bedingungen waren anfangs super, wurden dann aber zunehmend schlechter. So konnte schon vor dem Briefingfliegen, kurz nach 10 Uhr Thermik geflogen werden und ein paar Piloten und Pilotinnen konnten pünktlich zu Beginn des Briefings um 11.00 Uhr wieder toplanden. Danach wurde der Westwind jedoch immer zügiger und die Luftschichtung immer stabiler. So war es schon schwierig genug die verschiedenen Bojen am Bözingenberg (Startplatz West, Bauernhof oberhalb Pieterlen bei der Stromleitung und Schlössli Pieterlen) zu erfliegen, ohne gleich am Boden zu stehen. Von den Piloten und Pilotinnen, welche sich vom Böz Richtung Chasseral wegtrauten, schafften es auch nur die wenigsten zurück und konnten sich so auch keine Punkte fürs Abwerfen und Landen holen. Jedoch cool das sie es probiert haben!
Am Ende gewinnt Michi Küffer mit einem klaren Vorsprung, da er einer der wenigen war, der mit der Boje «Startplatz les Roches» Punkten konnte und trotzdem noch zurück an den Böz kam. Der verdiente zweite Platz geht an Flurin Räber, der nach dem Absaufer in Frinvillier nochmals auf den Bözingenberg lief, um noch den Sandsack abwerfen und punktelanden zu können. Dritter, mit nur 1.5 Punkten Rückstand wird Moritz Leiser, welcher souverän alle Bözingenberg Bojen holte und danach mit einer guten Treffsicherheit im Landekreis punktete.
Die Rangliste ist jedoch schon online und auch die Gesamtrangliste ist aufgeschaltet. Wenn sich jemand nicht auf der Rangliste sieht, obwohl er am jeweiligen Briefingfliegen gepunktet hat, soll er oder sie sich doch kurz bei mir melden.
Vielen Dank an alle, welche mitgemacht haben! Es gab ein paar tolle Bilder mit all den DGCB’ler am Bözingenberg, welche in ein paar Tagen auf Picasa ersichtlich sein werden.

SC Grindelwald – Ändu Nydegger auf dem Podest!

Dieses Wochenende wurde in Grindelwald ein SwissCup durchgeführt. Erfreulicherweise waren viele Piloten dabei unteranderem auch mehrere DGCB’ler. Eliane Ott, Moritz Leiser wie auch Ändu Nydegger waren mit von der Partie. Am Samstag wurde ein 100km Task ausgeschrieben. Die Route war super gesteckt und es konnte trotz des Föhns erstaunlich gut geflogen werden. 5m/s Thermik war schon fast Standard und alles unter 3m/s wurde gar nicht erst gedreht 🙂 Folgender Task musste bewältigt werden: Grindelwald – Adelboden – Niederhorn – Grosse Scheidegg – Landung Grindelwald Grund. Schnellster war Michi Maurer, der den Task in 2h32min und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 38km/h abflog.

In der Sportklasse konnte Ändu während des ganzen Tasks mit den anderen Sportschirmen vorne mitfliegen und holte sich am Ende, nur 2,5 Minuten hinter dem ersten Sportschirm den 3. Platz in der Sportwertung; Bravo!

Auch Moritz Leiser konnte den Task fertig fliegen, nur leider wurde der Lauf schon vor seiner Landung wegen des hereinbrechenden Föhns gestoppt. Trotzdem cool, dass Möru sein Ziel, den Task fertigzufliegen, erreicht hat. Eliane Ott hatte schon kurz nach dem Start mit Kopfschmerzen zu kämpfen und musste ihren Flug deshalb leider frühzeitig abbrechen.

Am Sonntag war der Föhn dann deutlich stärker und der Tag wurde schon vor dem Bodenstart abgesagt. Somit waren die Resultate vom ersten Tag definitiv und Ändu konnte sich über einen tollen 3. Platz im Endklassement freuen. IMAG1430_1

Der Adler von Pieterlen

Nachdem Michi Küffer schon in Indien top Leistungen zeigte und diesen PWC gewann, konnte er auch im mexikanischen Valle de Bravo beim Superfinale mit seinen Leistungen brillieren. Trotz den für Valle de Bravo atypischen Wetterverhältnissen (anstatt T-Shirt und kurze Hosen waren warme Jacken und Parawaiting angesagt), zeigte Michi gleich beim ersten Lauf, dass er sich bestens an die Verhältnisse anpassen konnte. Er gewann diesen mit einem Vorsprung von 4 Minuten auf die Verfolgergruppe und sicherte sich somit als einziger Pilot einen 1’000er Lauf. Zur Info: Um 1’000 Punkte in einem Lauf zu erreichen, muss man nicht nur als erster Pilot ins Ziel kommen, sondern auch am meisten Führungsarbeit leisten, also vorausfliegen. Ausser Michi, brachte dies im Verlauf des Wettkampfes (es wurden 8 Läufe geflogen) kein anderer Pilot zu Stande, chapeau! Nach einem zwischenzeitlichen Tief, konnte sich Michi nochmals fangen und zeigte weitere Topplatzierungen in den letzten drei Läufen und erflog sich dadurch den guten 38 Rang. Insgesamt waren 113 Toppiloten aus der ganzen Welt bei diesem Superfinale dabei! Dank Michi und den anderen schweizer Piloten, welche ebenfalls super Leistungen zeigten (Stefan Wyss CH gewann den Superfinale), konnte sich die Schweiz mit einem hauchdünnen Vorsprung von nur 9 Punkten (von insgesamt 22’890) die Nationenwertung holten. Bravo!

Resultate: http://pwca.org/results/results/

Ausserdem hat das Bieler Tagblatt am 30.1.2016 einen tollen Bericht über Michi Küffers Leistungen verfasst:

Bericht im Bielertagblatt

Rampeputzete

Nächsten Samstag den 9.Mai findet die alljährliche Rampenputzete statt. Wir werden unsere Startplätze am Bözingenberg, aber auch in Corgémont von lästigem Gewächs befreien und am Mittag ein vom Club offeriertes Mittagessen geniessen können. Ich freue mich auf zahlreiches erscheinen und natürlich auf gutes Wetter 😉

Flyer Rampeputzete