DGCB goes Web2.0

Ich bin drin!
(Zitat Bobele Becker, bei welcher Gelegenheit er dies gesagt ist nicht überliefert!)

Nachdem der DGCB schon einen der besten Startplätze der nördlichen Hemisphäre besitzt, ist jetzt der Web auch noch auf dem absolut aktuellesten Stand der Technologie! Der nächste Schritt wird noch Geschmacksweb sein, dann muss dann jeder von uns seine Söcken unter dem Bürotisch vor dem „webbeln“ entsorgen!

Dank dem Webmaster, welcher uns in das Web2.0 Licht geführt hat und damit den DGCB Web vom One-Way Medium zur multikulturellen Spassaustauschdiskussionsplattform geläutert hat!

Der Spass kann beginnen, holt euch einen Account beim Web(er)master und webmaster@dgcb.ch und los gehts mit den Sprüchen und Diskussionen an flugfreien Tagen, langweiligen Bürophasen oder wann immer man meint, die Welt müsse in die eigene Gedankenwelt einblicken können!

Fertig die Zeiten, wo alles per Mail versendet werden muss und dann auf 10000 Server und PCs rumliegt und die Harddisk zumüllt. Ein POST auf den DGCB genügt und das Ziel ist erreicht. Siehe das kleine Beispiel unten unter dem Titel „Wozu man Zürcher brauchen kann!“skifahren.wmv

In dem Sinne fröhliches eindringen und austauschen!

Aendu2