Von Drachen- und SPAM-Tötern

Jeder Tag bringt uns haufenweise Dosenfleisch, und wir sind alle dankbar, dass soviele Menschen uns mit sovielen guten Neuigkeiten versorgen wollen…

Wie versprochen bin ich daran, technisch entsprechende Massnahmen zu treffen, um das Problem für den DGCB ein bischen zu kontrollieren. Es ist nicht einfach, und wie jeder gute Drachentöter muss auch ein SPAMtöter zuerst ein schneidig Schwertli schmieden. Ich bin dran.

In der Zwischenzeit kann soviel gesagt werden: Jeder der Mail-Clients braucht, sollte dessen SPAM-Funktionen brauchen. Ich werde nichts „direkt löschen“, sondern nur klar als SPAM markieren mit den entsprechenden Header-Tags, die dann von euren Mail-Programmen auch erkannt und interpretiert werden können. Sind dann die Mails erstmal im SPAM-Ordner drin, reicht ab und zu eine visuelle Kontrolle, CTRL+A und SHIFT+DEL und weg ist das Problem bei euch lokal (ausser Webmail, logo, da geht das anders).

Update
SpamAssassin ist installiert. Ab sofort könnt ihr eure Mail-Programme (Clients) oder die Online-Dienste (GMX, Gmail &c.) so einstellen, dass sie den Tags von SpamAssassin in den Header-Daten der Mails vertrauen können. Voilà, ein bischen technisch, aber so ist das Web halt. Happy junk ruling.
ändu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.